Telefon Abendkasse 0160 - 6 05 82 87

Happy Birthday, Oranienstein!

Nach dem 25-jährigen Jubiläum der Oraniensteiner Konzerte im vergangenen Jahr dürfen wir 2022 nun den 350. Geburtstag des Schlosses Oranienstein feiern.
Ab 1672 wurde auf den Ruinen des ehemaligen Benediktinerinnenklosters Dierstein gebaut. Dass dann im Jahr 1684 zur Eröffnung des neuen Schlosses Oranienstein im Avantgarde-Stil des Hochbarock festliche moderne Musik des Barockzeitalters erklungen ist, darf als gesichert gelten.
Im Jahr nach der Fertigstellung des Schlosses wurde am 31. März 1685 Johann Sebastian Bach geboren, dessen Schaffen als Komponist, Kantor, Hofkonzertmeister, Violinist sowie Orgel- und Cembalo-Virtuose bis heute unübertroffen ist. Wie anders hätte es sein können, dass Bach als moderner junger Mann von der prachtvollen, damals hochmodernen Architektur geprägt wurde. Und wie anders hätte es sein können, dass die Musik des genialen Künstlers auch die neuen Räume seiner Zeit erfüllte.

Programmatisch wagen die Oraniensteiner Konzerte daher in diesem Festjahr 2022 den Versuch, die Beziehung zwischen der Musik und den Räumen des Barockzeitalters besonders erlebbar zu machen. Ein Schwerpunkt auf der Barockmusik und auf dem Werk Bachs kann dabei nicht ausbleiben.
Eine besondere Ehre ist es, mit der Einladung an das niederländische Künstlerpaar Tini Mathot und Ton Koopman sowie an ihr weltberühmtes Amsterdam Baroque Orchestra auch die mit Errichtung des Schlosses begründete jahrhundertealte Beziehung der Stadt Diez zum holländischen Königshaus würdigen zu dürfen.

Zum 350. Geburtstag von Schloss Oranienstein wünschen wir Ihnen, liebe Konzertgäste, erneut unvergessliche Begegnungen mit Musik und großartigen Künstlerinnen und Künstlern bei den Oraniensteiner Konzerten!

Ihr Hubert Eblenkamp, künstlerischer Leiter

Hubert Eblenkamp,
Künstlerischer Leiter